hollywood-185245_1280

Walk of Fame

Wer kennt ihn nicht, den berühmtesten Gehweg der USA? Der Walk-of-Fame erstreckt sich zu beiden Seiten des Hollywood Boulevards in Los Angeles. Berühmt wurde der Fußweg durch eingelassene Sterne, die Namen von Schauspielern, Sängern oder anderen bekannten Persönlichenkeiten tragen.

Tausende Sterne auf dem Walk of Fame
Stern des Schauspielers Johnny Depp auf dem Walk of Fame

Stern des Schauspielers Johnny Depp auf dem Walk of Fame

Der Bau des Walk of Fames wurde im Jahr 1957/58 beschlossen, um der Filmindustrie mehr Aufschwung zu verleihen. Zu Beginn wurden von vier Auswahlkommitees 1.558 Künster ausgewählt, die einen Stern auf dem Gehweg erhalten sollten. Februar 1960 wurde der Bau dann begonnen und bereits im darauf folgenden November eingeweiht. Individuelle Zeremonien für die geehrten Prominenten gab es zu der Zeit nicht. Ab 1968 wurden neue Berühmtheiten aufgenommen und bis heute folgen jährlich durchschnittlich 24 Leute mit einem eignen Stern auf dem Walk of Fame. Mit der Ehrung von Peter Jackson im Dezember 2015 befinden sich momentan 2537 Sterne auf dem berühmten Bürgersteig.

Die Sterne sind alle aus Terrazzo, einem Bodenbelag aus der Antike, gefertigt. In dem Stern wird der Name der Person oder der Gruppe eingraviert sowie die Kategorie, in der die Ehrung stattfindet. Hier werden seit 1984 fünf Kategorien unterschieden:

  • Film
  • Fernsehen
  • Musik
  • Radio
  • Theater
Pleiten, Pech und Pannen?!

Pannen und Diebstäle halten sich beim Walk of Fame für sein über 50-jähriges Bestehen in Grenzen. Es gab lediglich vier Diebstähle. Drei im Falle von Bauarbeiten, wonach die Setren durch Duplikate ersetzt wurden. Die Originale wurden jedoch kurze Zeit später sicher gestellt. Der Stern von Gregory Peck wurde von Unbekannten entwendet und wurde ebenfalls durch eine Zweitanfertigung ersetzt. Das Original bleibt weiterhin verschwunden.

Schreibfehler im Namen von Prominenten traten bisher zwar auf (wie zum Beispiel bei Julia Louis-Dreyfus oder Dick van Dyke), wurden aber noch vor der Zeremonie korrigiert und ausgewechselt.

Einer weiteren Verwechslung fiel der Stern eines Radio-Moderators zum Opfer. Dieser hat den gleichen Namen wie Musik-Legende Michael Jackson. Nach dessen Tod versammelten sich trauernde Fans um den „falschen“ Michael Jackson, weil der Stern des Musikers mit einem roten Teppich bedeckt war, da im Grauman’s Chinese Theatre eine Filmpremiere stattfand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *