glasses-213156_1280

The wedding rehearsal / rehearsal dinner

Heiraten will geübt sein!

Dass denken sich zumindest die meisten Amerikaner. Deswegen wird traditionell einen Tag vor der Hochzeit das „wedding rehearsal“ und das „rehearsal dinner“ veranstaltet. Beides ist sozusagen die Generalprobe für den morgigen Tag.

Beim wedding rehearsal wird das Geschehen während der Hochzeitszeremonie geprobt, so dass es während der Hochzeit zu keinen Patzern oder Missgeschicken kommt. Geübt wird vor allem die Reihenfolge des Einzugs in die Kirche oder des Veranstaltungsort.

Ablauf des Einzuges: Wer geht wann?

In der Regel betritt der Bräutigam, begleitet von seinen Groomsmen die Kirche zuerst (häufig durch einen Seiteneingang, so dass er die Gäste anschaut). Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass die Groomsmen zusammen mit den Bridesmaids einziehen und diese bis zu ihrem Platz geleiten. Es ist dem Brautpaar überlassen, welche Variante sie bevorzugen.

Nach dem Bräutigam und den Groomsmen folgen die Brautjungfern. Diese ziehen von hinten ein und reihen sich neben dem Altar auf (viele Brautpaare bevorzugen es, wenn die Brautjungfern sich nach der Größe aufreihen, wobei die Kleinste den Gang zuerst entlang schreitet).

Anschließend folgt die Maid of Honor, die erste Brautjungfer. Auch hier besteht die Möglichkeit, dass sie vom Best Man begleitet wird.

Der Ring Bearer, meist ein Kind, folgt als nächstes. Darauf wiederum folgen Blumenmädchen direkt vor der Braut.

Zum Schluss schreitet die Braut den Gang entlang. Begleitet wird sie von einer von ihr gewählten Person (oft wird der Vater gewählt), der sie in die Arme des Bräutigams übergibt. Dabei läuft die Braut in der Regel am linken Arm ihres Begleiters.

Auch die Zeremonie wird noch einmal kurz durchgesprochen und geprobt. Anwesend zum wedding rehearsal sind alle eben genannten Personen, sowie bereits von der Ferne angereiste Hochzeitsgäste.

Probeessen / rehearsal dinner

Auch beim rehearsal dinner sind alle näheren Verwandten, bridesmaids und groomsmen des Brautpaares anwesend.

rehearsal dinner

rehearsal dinner

Traditionell wird das Probeessen von den Eltern der Braut organisiert als auch gezahlt. Doch in der heutigen Zeit hat sich bereits vieles gelockert und daher übernehmen auch immer öfter die groomsmen und bridesmaids die Organisation und Bezahlung des Dinners. Die gemütliche, beschauliche Atmosphäre wird oft dazu genutzt einen Toast auszusprechen, der am nächsten Tag nicht vor allen Hochzeitsgästen ausgesprochen werden soll. Gerne folgt das rehearsal dinner auch einem Motto. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass das Dinner der folgenden Hochzeit dabei nicht den Rang abläuft. Schlicht ist hier oft besser.

Nach dem rehearsal dinner ist dann Zeit sich zu verabschieden. Die Nacht vor der Hochzeit wird schließlich traditionell getrennt voneinander verbracht! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *